Zusammenarbeit mit den Eltern

Der Eintritt in den Kindergarten – Ein neuer Lebensabschnitt auch für Sie! Der Elternarbeit kommt in unserer Tätigkeit eine wichtige Aufgabe zu. Wir betrachten uns als Erziehungspartner der Eltern mit dem gemeinsamen Blick auf das Wohl des Kindes. Wichtig ist uns der gegenseitige Informations- und Erfahrungs- austausch als Voraussetzung für das Verstehen, Begleiten und Fördern der kindlichen Entwicklungsprozesse.

Informationen über die pädagogische Arbeit werden hauptsächlich an Elternabenden vermittelt. Neben den Elternabenden besteht immer die Möglichkeit, einen Gesprächstermin mit den Erzieherinnen zu vereinbaren, um über das Kind zu sprechen.

Weitere Formen der Zusammenarbeit mit den Eltern sind:

  • das Aufnahmegespräch
  • Eingewöhnung der Kinder
  • Tür- und Angelgespräche
  • Begrüßung an der „Rezeption“
  • Entwicklungsgespräche zwischen Eltern und Bezugserzieherin
  • Elternvertretung/ Kita-Ausschuss
  • Elterngespräche, allgemeine Elternberatung,
  • Elternabende
  • Wöchentliche Aushänge, welche Angebote für die Kinder stattgefunden haben
  • Einbindung der Eltern und Großeltern in die pädagogische Arbeit durch Unterstützung bei Projekten
  • Gemeinsame Feste und Feiern
  • Hospitationen im Kindergarten nach Absprache
  • Ausflüge

Im Jahr gibt es mindestens 2 Elternabende, auf Wunsch der Eltern auch mehr. Alle zwei Jahre wählen die Eltern 3 Elternvertreter. Diese sind Mitglied des Kita-Ausschusses. Der Kita- Ausschuss besteht dreiparitätisch aus Elternvertreter, Mitarbeitervertreter und Trägervertreter. Er ermöglicht die konzeptionelle Einbeziehung der Eltern und ihre Mitverantwortung bei organisatorischen Fragen.

Archiv