Hausordnung für die evangelische Kita „Zum guten Hirten“

Unsere Hausordnung ist zusammengestellt für alle Kinder und deren Eltern, die unsere Kita besuchen.

  1. Im Mittelpunkt der Kindergartenarbeit steht die höchstmögliche Achtung vor dem einzelnen Kind und seinen Entwicklungs- und Erziehungsansprüchen. Das Kind soll beim Aufbau seiner Persönlichkeit individuell und vielseitig unterstützt werden, insbesondere durch die christliche Orientierung, durch viel Entscheidungsspielraum für die Kinder und der sozialen Erfahrung in der Gruppe. Eine erfolgversprechende Durchführung dieses Konzeptes zum Wohle aller Kinder setzt voraus, dass die Erziehungsberechtigten, die Erzieher und der Träger des Kindergartens vertrauensvoll zusammenarbeiten.Wir empfehlen, dass interessierte Eltern sich bereits vor Anmeldung ihres Kindes mit dem Konzept der teiloffenen Arbeit auseinander setzen und sich bewusst dafür entscheiden. Verunsicherungen bei den Eltern wirken sich negativ auf die Entwicklung der Kinder aus.
  2. Am ersten Kitatag benötigt die Kita ein ärztliches Attest , das nicht älter als 7 Tage sein darf.
  3. Da wir nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell arbeiten, ist es uns sehr wichtig, dass Eltern sich die Zeit nehmen, die Ihr Kind zur Eingewöhnung benötigt! Bei den Krippen- Kindern kann das bis zu 4 Wochen dauern, bei den älteren Kindern ca. 2 Wochen. Schonend eingewöhnte Kinder sind emotional stabiler und weniger anfällig für Krankheiten.
  4. Unsere Kita ist montags bis freitags von 7:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Die Betreuungszeit der Kinder mit 6-Stunden-Betreuung ist von 9:00-15:00 Uhr. Individuelle Absprachen mit der Kitaleitung sind möglich. Eine pünktliche Abholung der Kinder wird erwartet!
  5. Zum Bringen und Abholen dürfen die Parkplätze auf unserem Gelände benutzt werden. Bitte achten Sie dringend darauf, dass die Feuerwehrzufahrt frei bleibt und Sie anderen Eltern nicht die Ausfahrt versperren.
  6. Im offenen Bereich haben die Kinder von 8:00-8:45 Uhr die Möglichkeit zu frühstücken; in  der Krippe wird zwischen 8 und 8:30 Uhr gefrühstückt. Das Frühstück bringen die Kinder von Zuhause mit.
  7. Gegen 10:00 Uhr bekommen die Kinder eine Obstmahlzeit von der Kita gereicht.Das Mittagessen, die Obstmahlzeit und die Getränke sind in dem Verpflegungsgeld enthalten. Für den Imbiss am Nachmittag (um 15:30 Uhr) hängt eine Mitbringliste an der Eingangstür aus, in die die Eltern sich eintragen können. Aus den mitgebrachten Lebensmitteln wird vom Kitapersonal der Nachmittagsimbiss bereitet.
  8. Jeden Montag ist Spielzeugtag, wo Ihr Kind sein aktuelles Lieblingsspielzeug mitbringen kann. An den übrigen Tagen ist eigenes Spielzeug unerwünscht. Ein Kuscheltier oder anderes darf aber gerne täglich zum Schlafen mitgebracht werden. Ausmalbilder sind nur am Spielzeugtag erlaubt. Freitags ist Fahrzeugtag.  Gegen  9:30 Uhr schließen wir dazu  die Tore vom Parkplatz und die Kinder können  mit ihrem mitgebrachten Fahrzeug auf dem Parkplatz fahren Das Tragen eines Fahrradhelms ist Pflicht. Die Fahrzeuge können in der sog. Wagenbox abgestellt werden. Denken Sie bitte ans wieder Mitnehmen von Fahrzeugen und Spielzeug. Die Kita haftet nicht für mitgebrachtes Spielzeug, Schmuck, Sportgeräte, Kleidung und Fahrzeuge der Kinder.
  9. Jeden Freitag findet in den Gruppen eine Andacht statt. Am jedem letzten Freitag im Monat gehen wir mit dem Kindern in die Falkenhangener Kirchen. Dort wird um 9:30 Uhr eine Andacht von den ErzieherInnen und Pfarrer Schmidt gemeinsam gestaltet. Dazu sind auch die Eltern herzlich eingeladen.
  10. Die Kinder sollten spätestens bis 9:30 Uhr in der Einrichtung sein, damit sie die Möglichkeit haben, an den Angeboten teilzunehmen.
  11. Selbstverständlich sollten Ihre Kinder frei von ansteckenden Krankheiten sein, wenn sie in die Kita kommen. Sie sind verpflichtet, uns Bescheid zu geben, wenn Ihre Kinder eine ansteckende Krankheit haben oder der Verdacht auf eine solche besteht. Insbesondere bei Durchfällen, Kinderkrankheiten, Bindehautentzündung, Magen-Darm-Erkrankung, Pilze oder Läuse bzw. Nissen ist die Kita sofort zu benachrichtigen, damit wir alle anderen Eltern rechtzeitig informieren können. In diesen Fällen wird das Kind nur mit einem ärztlichen Attest wieder in die Kita aufgenommen.
  12. Stellen MitarbeiterInnen der Kindertagesstätte eine Erkrankung und/oder Fieber ab 38 Grad Celsius des Kindes fest, sind sie verpflichtet, die Sorgeberechtigten zu informieren und ihr Kind umgehend aus der Kita abholen zu lassen. Das Kind darf dann nur mit ärztlicher Bescheinigung die Kita wieder besuchen oder wenn es 24 Stunden fieberfrei war.
  13. Medikamente werden von uns nur dann verabreicht, wenn eine chronische Krankheit vorliegt und wir eine Verordnung vom behandelnden Arzt und eine Vollmacht der Eltern bekommen. Wir haben keine Möglichkeit Medikamente im Kühlschrank zu lagern. Bitte haben sie Verständnis dafür und achten Sie bei Verordnung eines Medikamentes darauf, dass es nur zwei mal täglich gegeben werden muss.
  14. Wir feiern gerne jeden Geburtstag mit den Kindern. Bitte sprechen Sie die BezugserzieherIn an, was zur Geburtstagsfeier mitgebracht werden kann.
  15. Kinder sind der Witterung entsprechend gekleidet in die Kita zu bringen. Um Verwechselungen zu vermeiden, bitten wir Sie dringend darum die Kleidungsstücke und Schuhe mit Namen zu versehen. Für jedes Kind, egal welchen Alters, ist Wechselwäsche erforderlich. Kontrollieren Sie bitte die Sachen von Zeit zu Zeit auf Passform, Größe und Zustand und achten darauf, dass sie der Jahreszeit entsprechen.
  16. Fürsorge- und Aufsichtspflicht des päd. Personals beginnt mit der persönlichen Übergabe des Kindes an eine päd. Kraft und endet mit der persönlichen Übergabe des Kindes an die Eltern. Deshalb ist es notwendig, dass Sie Ihr Kind bei der ErzieherIn, welche am Empfang ist, anmelden und auf jeden Fall beim verlassen wieder abmelden. Bei Veranstaltungen in der Kita bzw. bei der Anwesenheit der Eltern in der Einrichtung haben die Eltern die Aufsichtspflicht.
  17. Wird Ihr Kind von einer anderen Person als von Ihnen abgeholt, braucht die abholende Person eine Vollmacht. Es ist wichtig, dass Sie das auch dann, wenn eine Vollmacht vorliegt, ins Elternbuch auf dem Tisch neben der Eingangstür eintragen, dass Ihr Kind von jemand anderem abgeholt wird, damit alle ErzieherInnen darüber informiert sind.
  18. Die Schließzeiten der Kita werden immer Ende Oktober für das Folgejahr bekannt gegeben. Generell ist die Kita zwischen Weihnachten und Neujahr und in den Winterferien geschlossen. Im Sommer müssen die Kinder in einem vorgegeben Zeitraum von 10 Wochen 3 Wochen Ferien von der Kita machen. In dieser Zeit haben wir einen eingeschränkten Betrieb, da auch die Erzieherinnen Urlaub machen. Die Eltern teilen der Kitaleitung Ihre Urlaubsplanung bis zum 31. 01. schriftlich mit.
  19. Beim Betreten und Verlassen der Kita ist unbedingt darauf zu achten, dass kein fremdes Kind mit Ihnen hinausgeht! Falls dies geschieht, bitten wir Sie das Kind zu uns zurück zu bringen.

Hier ist keine Kommentierung möglich.

Archiv